Bestimmt jeder der regelmäßig seinen Garten gießt, spielte bestimmt schon einmal mit dem Gedanken eine Bewässerungsanlage zu installieren – so ging es auch mir. Mehrere Tausend Euro war es mir dann aber doch nicht wert und so entschied ich mich für das WLAN Bewässerungsventil von Royal Gardineer für unter 80,- Euro.

Ja, natürlich ist das Bewässerungsventil im kleinen gelben Kasten nicht zu vergleichen mit einer richtigen Bewässerungsanlage. In meinem Fall jedoch reicht das Ventil für meine Einsatzzwecke und erleichert mir nun in der zweiten Saison doch sehr das Gartenleben.

Beispiel Nachsaat

Auch diese Saison mussten die ein oder anderen Flächen im Rasen nachgesät werden. Bis die ersten Halme spriesen muss die Nachsaat feucht gehalten werden. Und da wir dieses Jahr im April nicht viel Regen hatten, kam wieder das WLAN Bewässerungsventil zum Einsatz. Ich stelle dazu ganz einfach meinen Rasensprenger am gewünschten Bereich auf und stelle dann via der eigenen App namens „Elesion“ 3-4 Zeitpläne über den Tag verteilt ein. So wird regelmäßig für eine ebenfalls eingestellte Dauer das Wasser eingeschalten und der Rasensprenger somit in Betrieb genommen.

Herstellerfoto

Beispiel Urlaub

Nehmen wir an, wir sind im Hochsommer ein paar Tage / Wochen unterwegs, dann stelle ich auch hier vor Abreise den Rasensprenger in der Rasenmitte auf, stelle via App wieder diverse Zeitpläne ein und muss mich ab sofort um nichts mehr kümmern.

Auch manuell starten

Ganz toll an der App ist auch der „Manuelle Modus“. Hier kann ich jederzeit von überall aus das Wasser ein- oder ausschalten. Das funktioniert in meinem Fall seit Nutzung schon immer tadellos und zuverlässig.

Keine Bridge

Ein weiterer Grund, warum ich mit dem WLAN Bewässerungsventil so zufrieden bin, ist die Tatsache, dass mein Router keine weitere Bridge aufnehmen muss. Das Gateway ist eine Art eigene Steckdose, welche bei mir in der Garage verbaut ist. Diese Steckdose kann zusätzlich per WLAN bedient werden.

Ihr könnt zusätzlich einen Bodensensor erwerben, welcher dann weitere Automatisierungen erlaubt.

Das ganze System ist außerdem auch per „Alexa“ Sprachbefehle steuerbar. Weiter könnt ihr das Bewässerungsventil natürlich durch weitere Ventile erweitern.

Die 4 AA-Batterien hielten bei mir eine gute Sommer-Saison bei regelmäßigen manuellen Betrieben und eingestellten Zeitplänen durch.

Nachteile

Optisch ist das Royal Gardineer Ventil leider nicht besonders ansprechend. Das gilt für die Hardware leider genauso für die Software. Aber irgendwo muss man wohl Abstriche machen… Und damit kann ich leben.

Dominik Geisler

Ich blogge über Fotografie, Technik und schöne Dinge für Zuhause und den Garten. Schreibe Tipps, Tutorials, Rezensionen und teste Produkte.